Berliner Jugendliche präsentieren Entwürfe für das Bauakademie-Gebäude

Die Schülerinnen und Schüler des Beethoven-Gymnasiums in Berlin haben auf einer Präsentationsveranstaltung der Bundesstiftung Bauakademie ihre visionären Entwürfe für das künftige Bauakademie-Gebäude vorgestellt. Die Zeichnungen und Modelle im Maßstab 1:100 sind das Ergebnis eines Workshop-Programms, das der Kooperationspartner Ephra von August bis Dezember 2021 mit drei Klassen aus verschiedenen Stufen und aus verschiedenen Berliner Stadtvierteln durchführte. Die rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten verschiedene historische und aktuelle architektonische Stile und Planungstypen in Berlin kennen, bauten Architekturmodelle und entwarfen utopische Städte der Zukunft.

Neben phantasievollen Ansichten zur Zukunft des Bauens gab der Workshop auch einen Ausblick auf die künftige Junior-Akademie, die das Team der Bundesstiftung Bauakademie gegenwärtig konzipiert. Dieser außerschulische Lernort soll Kinder und Jugendliche zielgruppengerecht an Themen des nachhaltigen Planens und Bauens heranführen, um junge Talente zu fördern und sie für eine spätere berufliche Ausbildung oder ein Studium zu begeistern. Der Workshop wurde für eine Studie genutzt, die sich mit den Erwartungen von Kindern und Jugendlichen an das Bauwesen befasst. Die Studie wird die Grundlage für den Aufbau der Junior-Akademie bilden.

Zum Projekt auf ephra.de